Studio Höfischer Tanz und szenische Darstellung

Das Studio „Höfischer Tanz“ widmet sich heuer wieder dem Barocktanz: es werden Longways und Rounds von John Playford sowie einige Paar- und Solotänze aus dem französischen Repertoire zu einer kleinen Ballett-Pantomime zusammengestellt und am Freitag 27. Juli 2018 im Rahmen des barocken Fests „Wettstreit der Musen am Kamp“ aufgeführt:

Im Stift Zwettl treffen sämtliche Musen aufeinander. Sie stellen sich mit Tanz, Gesang und instrumentaler Musik ein. Wie es kommen muss, wird daraus ein Wettstreit. Apollo tritt auf und schlichtet den entbrannten Streit. Nur im Zusammenwirken aller Schutzgöttinnen der Künste gibt es ein gedeihliches Fortkommen.

Beide Studioeinheiten am Vormittag arbeiten der Bühnenaufführung am Freitag zu. Die Studioeinheit am Nachmittag ist für die szenische und pantomimische Arbeit aller Mitwirkenden reserviert (nach Einteilung).